Griechenland Flagge

Willkommen im Griechenland Flaggen Shop von FlaggenPlatz.at.

Klicken Sie auf ein Bild oder einen Link um mehr Details über das Produkt zu erfahren. Wenn Sie unsere Produkte bereits kennen, dann können Sie mit einem Klick auf "In den Warenkorb" oder das Warenkorbsymbol bestellen. Wenn Sie mir über die Flagge und Ihre Bedeutung erfahren wollen, klicken Sie auf "Flaggenlexikon".

Produktübersicht

28 Produkte

Produkte pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Griechenland Flaggen günstig kaufen

Die Flagge Griechenland zum günstigeren Preis. Melden Sie sich bei unserem Newsletter an
und erhalten Sie sofort Ihren persönlichen Gutschein per eMail.

FlaggenPlatz.at - Ihr Flaggen und Fahnen Online Shop.


Flaggenlexikon

Bedeutung:

Die Flagge Griechenlands besteht aus neun gleich breiten waagerechten Streifen und einem weißen Kreuz auf blauem Untergrund in der oberen linken Ecke zum Mast hin. Das weiße Kreuz steht für den christlich-orthodoxen Glauben während die Farben Blau und Weiß das Meer und den Himmel repräsentieren.

Der Überlieferung nach entsprechen die neun Streifen den neun Silben des Wahlspruchs aus dem griechischen Befreiungskrieg: Eleftheria i thanatos (Freiheit oder Tod). Die gestreifte Fahne mit dem Kreuz ist in ihrer heutigen Ausführung seit 1978 in Gebrauch. Davor war eine schlichtere blaue Fahne mit weißem Kreuz in Umlauf. An Nationalfeiertagen werden regelmäßig beide Flaggen gehisst.

Mehr erfahren auf: https://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Griechenlands.

Emoji:
🇬🇷
Farben:
Blaue und weiße Streifen · Weißes Kreuz
Bilder:
Griechenland Fahne Griechenland Wappen
Offizielles Seitenverhältnis:
2:3
Angenommen am:
22. Dezember 1978
Land:
Griechenland - https://de.wikipedia.org/wiki/Griechenland
Amtssprache:
Griechisch
Hauptstadt:
Athen
Bevölkerung:
10.746.740 Einwohner (2016)
Fläche und Größe:
131.957 km²
Währung:
Euro (EUR)
Fußballnationalmannschaft:

https://de.wikipedia.org/wiki/Griechische_Fußballnationalmannschaft

Kontinent:
Europa
Kategorie:
Länderflaggen
Nachbarländer:
Albanien · Bulgarien · Mazedonien · Türkei

Zurück nach oben